Logo

Liecht Lädeli - Gesundheitspraxis

Navigation

Inhalt

 

Stephanie Bosshard Blog

 

Für dich in schlechten Tagen

12. Februar 2019, Stephanie Bosshard - Spiritualität, Gesundheit

An einem miesen Tag geschrieben:

Ich will mein altes Leben zurück.Ich möchte mein Leben zurück, wo ich noch unwissend war. Ich wünsche mir die Zeit zurück, wo ich freudig für jemanden arbeiten konnte, ohne dass es mich interessierte, wohin mein erwirtschafteter Gewinn floss. Ja ich wünsche mir sogar meine Logiklücke zurück, als mir noch nicht klar war, dass mich niemand anstellt, der durch mich nicht finanziell mehr erwirtschaftet, als mein Monatslohn ist. Ich wünsche mir die Zeit zurück, in der ich jedem Glauben schenkte, der mich belehrte. Ich möchte die Zeit zurück, als ich bei Kopfschmerzen ganz einfach eine Tablette schluckte, denn die behob ja mein Problem.

Ich vermisse die Zeit so sehr, als ich mit einem gesundheitlichen Problem einfach zum Arzt ging und die volle Verantwortung für meine Gesundheit, sprich mein Leben, da abgeben durfte bzw. konnte. Jene Zeit in der ich gedankenlos ass, was mich geschmacklich und farblich gerade so anzog. Die Zeit in welcher ich nicht wusste, aus was unsere «Lebensmittel»- besser gesagt unsere Produkte sind. Eine Zeit in der ich mir nicht bewusst war, dass ich selber verantwortlich bin für meine Gesundheit. Die Zeit in welcher ich ahnungslos war über das Wunder unseres Körpers.
Ich wünsche mir die Zeit zurück, als ich den Medien glaubte. Die Zeit in der die Medien zwar schlimm waren, jedoch war es weniger schlimm als das Wissen, angelogen und manipuliert zu werden. Ich wünsche mir die Zeit zurück, wo ich meine Lebensweise nicht erklären musste. Eine Zeit in der ich betäubt war und nichts wissend. Jene Zeit in der ich keine Verantwortung für mich trug, keine Verantwortung über meine Gesundheit trug, keine Verantwortung über mein Befinden und meine Emotionen trug. Eine Zeit in der ich keine Verantwortung für mein Leben übernehmen musste- aus Unwissenheit. Mein Leben in meiner Komfortzone ohne selbstkritisch zu sein. Die Zeit in der ich meine Ernährung nicht erklären musste- auch nicht mein Glaube. Ein Leben in dem ein Rat einer Person total ausreichend war. Die Zeit wo ich mich verstanden fühlte. Mein Leben wo ich nicht den Drang verspürte, Menschen zu helfen ihre Gesundheit und Psyche zu verbessern. Meine Zeit als ich gedankenlos zusehen konnte, wie sich meine Liebsten mit Produkten anstatt mit Lebensmittel ernähren. Eine Zeit in der ich nicht nach Antworten suchte, wenn jemand ein gesundheitliches oder gar psychisches Leiden hatte. Eine Zeit wo ich glaubte, der Arzt- sprich einige Pillen würden Krankheiten heilen. Jene Zeit wo ich im Glauben war, dass alle alles besser wüssten als ich- ja sie wüssten sogar besser über meinen Körper bescheid als ich. Eine Zeit wo ich nicht alles las, was mich weiser oder hoffnungsvoller machen könnte. Jene Zeit als ich Erklärungen und Antworten nicht vom Universum hören wollte und nicht meditierte. Mein Leben ohne das Hören und Sehen der Hilferufe der Menschen. Jene Zeit ohne das Spüren der Emotionen meiner Gegenüber- eine Zeit wo nur mein Kopf entschied- nicht mein Herz oder meine Seele. Eine Zeit in der ich kaum eine Entscheidung erklären musste, denn sie wurde aus dem Verstand gemacht. Mein Leben ohne Stempel auf meiner Stirn.
Ich vermisse dich heute so sehr mein altes Leben- denn ich mag die Verantwortung nicht mehr tragen, nein auch nicht dem Druck und Gegenwind standhalten. Ich bin müde davon. Ich bin so müde vom Lernen und Weiterkommen, aber dennoch nicht am Ziel. Was hat mich so jung erwachen lassen?
Ich liebe dich mein Leben und ich sehe und weiss, was du mir schenkst. Ich weiss, es wird morgen anders sein. Ich weiss, dass ich hierfür selber verantwortlich bin. Ich weiss, dass ich mir selber helfen kann. Ja ich weiss... Doch heute ist nicht mein Tag- heute wünsch ich mir mein altes Leben zurück.

An dich in schlechten Tagen, love Stephanie

1 Kommentar


Kasimir Nüesch

18. März 2019

Ich finde diesen Text sehr bewegend. Er lässt erahnen wie es sich anfühlen kann vollkommen erwacht zu sein in einer Welt die es nicht ist.

Neuer Kommentar

 

 

Fusszeile und weitere Informationen

Top